Institut Kunst
Hochschule für Gestaltung und Kunst
Fachhochschule Nordwestschweiz

Atelier Gebäude A 1.10
Oslo-Strasse 3
4142 Münchenstein b. Basel

Tram 11, Station Freilager
T +41 61 228 40 77 
info.kunst.hgk@fhnw.ch
fhnw.ch/hgk/iku
institut-kunst.ch

Postadresse:
Institut Kunst HGK FHNW
Freilager-Platz 1
Postfach
CH-4002 Basel


Newsletter
Twitter
Facebook

Impressum
Archiv

14.4.2016

Postzeitgenössische Kunst 

Roundtable mit Armen Avanessian, Paul Feigelfeld, Victoria Ivanova, Suhail Malik, Chus Martinez, Kolja Reichert

• Donnerstag 14.4.2016 19:00 – 21:00, Ateliergebäude Doppeldeckraum A 0.11

 

 

In den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts haben sich neoliberaler Kapitalismus und zeitgenössische Kunst parallel entwickelt. Heute ist die Lage eine andere: Den Kapitalismus, so wie wir ihn üblicherweise verstanden haben, gibt es nicht mehr und die zeitgenössische Kunst hat die Sogwirkung ins Zukünftige, die sie auf die Gegenwart ausgeübt und welche die Moderne gekennzeichnet hat, eingebüßt. Demzufolge veranschaulicht die zeitgenössische Kunst die zeitliche Logik der Finanzspekulation, die jede bevorstehende mögliche Zukunft in eine bereits im Voraus kalkulierbare gegenwärtige Zukunft verwandelt – was uns zugleich die Gegenwart wie auch die Zukunft selbst entzieht.

 

Eine solche Kritik am Finanzkapitalismus muss anerkannt werden. Nichtsdestotrotz aber formt die Finanzwirtschaft (neben dem Energiesektor, dem Militärwesen, den Sozialen Medien, der Künstlichen Intelligenz und Big Data, den Biotechnologien und der spekulativen Theorie) in zunehmendem Maße die Gegenwart, indem sie den Bezug zur Zukunft und deren Unsicherheiten operationalisiert. Diese Konstruktionen sprechen für einen postzeitgenössischen Zustand: sie sind – und sie werden auch in Zukunft – gerade diejenigen Formen der gesellschaftlichen Organisation konfigurieren, die der Gegenwart Gestalt geben. Wenn die Kunst dem Zeitgenössischen verhaftet bleibt, dann verfehlt sie die sich verändernden und auf die Zukunft ausgreifenden Dynamiken der Gegenwart und wird dies auch in Zukunft tun. Das Postzeitgenössische geschieht jetzt.

 

 

Bildschirmfoto 2016-03-30 um 16.19.54
Zeichnung von Andreas Töpfer.

 

 

 

 


Institut Kunst
Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Gestaltung und Kunst
Atelier Gebäude A 1.10, Oslo-Strasse 3, 4142 Münchenstein b. Basel

Tram 11 Station Freilager, Freilager-Platz 1, Postfach 22, 4023 Basel
+41 61 228 40 77, info.kunst.hgk@fhnw.ch, fhnw.ch/hgk/iku, institut-kunst.ch

Postadresse:
Institut Kunst HGK FHNW, Freilager-Platz 1, Postfach, CH-4002 Basel


Impressum, Archiv, Newsletter, Facebook, Twitter

icon_institut-kunst_salmon2

 

 

i_institut-art-talks


i_institut-kunst_fbook