Institut Kunst
Hochschule für Gestaltung und Kunst
Fachhochschule Nordwestschweiz

Atelier Gebäude A 1.10
Oslo-Strasse 3
4142 Münchenstein b. Basel

Tram 11, Station Freilager
T +41 61 228 40 77 
info.kunst.hgk@fhnw.ch
fhnw.ch/hgk/iku
institut-kunst.ch

Postadresse:
Institut Kunst HGK FHNW
Freilager-Platz 1
Postfach
CH-4002 Basel


Newsletter
Twitter
Facebook

Impressum
Archiv

17.04.2018

Schnittmengen #1: Writing the History of the Now

Paneldiskussion 

• Dienstag, 17. April 2018, 19:00 Uhr, Kunsthalle Basel

 

Zum Auftakt der Gesprächsreihe Schittmengen sprechen Nicolas Brulhart (Kurator Forde, Genf und Archivkurator, Kunsthalle Bern), Elena Filipovic (Kunsthalle Basel), Philipp Messner (Archivar, UZH Archiv, Zürich) und Judith Welter (Kunsthaus Glarus) über das Sichtbarmachen der Geschichte und des Erbes einer Institution im Rahmen von kuratorischer Arbeit.

Wissen, das in Ausstellungen produziert wird, ist nicht selten Wissen über den Ort des Ausstellens: In der Thematisierung der Institutionsgeschichte innerhalb des Kontexts einer Ausstellung prallt die Geschichte eines Hauses mit (dazu eventuell diametral liegenden) historischen Vektoren, welche die gezeigte Kunst selbst vorschlägt, aufeinander. Wie können diese beiden Stoßrichtungen gleichsam verhandelt werden, sodass die Beschäftigung mit der Geschichte einer Institution nicht nur punktuell bleibt?

Das Gespräch wird von Katharina Brandl (eikones) und Claire Hoffmann (eikones) organisiert und moderiert und findet in der Kunsthalle Basel, in englischer Sprache statt.  

Die Gesprächsreihe Schnittmengen verhandelt mittels einer Serie von Podiumsdiskussionen die Lücken zwischen universitärer und kuratorischer Wissensproduktion und wird von eikones – Zentrum für die Theorie und Geschichte des Bildes organisiert. 
 

- – – – -

To kick off Schnittmengen, a new series of panel discussions, Nicolas Brulhart (curator Forde, Geneva; archive curator, Kunsthalle Bern),Elena Filipovic (Kunsthalle Basel), Philipp Messner (archivist, UZH archive, Zürich) and Judith Welter (Kunsthaus Glarus) will discuss how curatorial work can render institutional heritage and history visible.

The panel discussion will take place at Kunsthalle Basel and is organized by Katharina Brandl (eikones) and Claire Hoffmann (eikones), who will also moderate the talk.

The series Schnittmengen focuses on the gaps between curatorial and academic production of knowledge by opening up a conversation between protagonists of both fields, organised by eikones – Center for the Theory and History of the Image.

 

 

 kunsthallebasel.ch

 

 

web-1002x1002


Institut Kunst
Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Gestaltung und Kunst
Atelier Gebäude A 1.10, Oslo-Strasse 3, 4142 Münchenstein b. Basel

Tram 11 Station Freilager, Freilager-Platz 1, Postfach 22, 4023 Basel
+41 61 228 40 77, info.kunst.hgk@fhnw.ch, fhnw.ch/hgk/iku, institut-kunst.ch

Postadresse:
Institut Kunst HGK FHNW, Freilager-Platz 1, Postfach, CH-4002 Basel


Impressum, Archiv, Newsletter, Facebook, Twitter

icon_institut-kunst_salmon2

 

 

i_institut-art-talks


i_institut-kunst_fbook