Georgia Sagri

Artist, Athens/New York

Gast 2018
Master-Symposium

Georgia Sagri lebt und arbeitet in Athen und New York. Im Zentrum ihrer Praxis steht die Erforschung der Performance als ein sich ständig entwickelndes Feld im sozialen und visuellen Kontext. Der Grossteil ihrer Arbeit ist geprägt von ihrem Engagement in politischen Bewegungen und Konflikten rund um Fragen der Autonomie, Empowerment und Selbstorganisation. Von 1997-2001 war sie Mitglied von Void Network, einem kulturellen, politischen und philosophischen Kollektiv in Athen. Im Jahr 2011 war sie eine der Hauptorganisatorinnen der Occupy Wall Street Bewegung in New York. Seit 2013 ist sie Mitglied der Vereinigung von Embros Theater Occupation. Im Jahr 2014 initiierte sie Ύλη[matter]HYLE, einen halböffentlichen Raum im Herzen Athens.

Zu den jüngsten Ausstellungen gehören: Georgia Sagri and I im Portikus, Frankfurt; Georgia Sagri Georgia Sagri im Kunstverein Braunschweig, documenta 14 Learning from Athens; Manifesta 11, Zürich, Schweiz; The Eccentrics, Sculpture Center, New York; Secret Surface, KW Institute for Contemporary Art, Berlin; Bread and Roses, Museum of Modern Art Warsaw. Sie nahm an der 14. Istanbul Biennale (2015), Biennale de Lyon (2013), ProBio, Expo 1: New York, MoMA PS1, New York (2013) und der Whitney Biennale, Whitney Museum of American Art, New York (2011) teil.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator