Ingo Niermann

Autor und Herausgeber, externer Mentor

Ingo Niermann (* 1969, Bielefeld) ist Autor und Herausgeber der spekulativen Buchreihe Solution. Sein Debütroman Der Effekt erschien 2001.

Zu den neuesten Büchern gehören Solution 275-294: Communists Anonymous (Hrsg., mit Joshua Simon, 2017), Solution 257: Complete Love (2016), Solution 264–274: Drill Nation (2015), Concentration (ed., 2015), David Lieske: I Tried to Make This Work (2015), Solution 247-261: Love (ed., 2013), Choose Drill (2011), The Future of Art: A Manual (2011, mit Erik Niedling), Solution 186–195: Dubai Democracy (2010), Solution 1–10: Umbauland (2009), Solution 9: The Great Pyramid (Hrsg., mit Jens Thiel, 2008), und The Curious World of Drugs and Their Friends (mit Adriano Sack, 2008). Niermann war Mitbegründer des revolutionären Kollektivs Redesigndeutschland, erfand ein Grab für alle Menschen, die Große Pyramide (thegreatpyramid.de), und zusammen mit Rem Koolhaas hat er in Gwangju, Korea, ein Werkzeug für öffentliche Wahlen – Vote – gebaut. In Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt in Berlin startete Niermann das internationale digitale Verlagsprojekt Fiktion (fiktion.cc). Basierend auf seinem Roman Solution 257: Complete Love (2016) initiierte Niermann die Army of Love (thearmyoflove.net), ein Projekt, das eine gerechte Umverteilung der sinnlichen Liebe erprobt und fördert. Seine Arbeiten wurden auf der Berlin Biennale, Istanbul Biennale, dOCUMENTA(13), La Biennale di Venezia, MACBA, MoMA, mumok und ZKM gezeigt. Niermann studierte Philosophie und Soziologie an der Freien Universität Berlin und lebt derzeit in Basel.

www.ingoniermann.com