Paul Feigefeld

Medientheoretiker, Berlin / Wien

Gast seit 2015
Studienwoche Theorie, Master-Symposium

Paul Feigelfeld ist derzeit Data & Research Architect der TBA21-Academy. Zwischen 2013 und 2016 war Paul Feigelfeld (1979) der wissenschaftliche Koordinator des Digital Cultures Research Lab am Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität Lüneburg. Er studierte Kulturwissenschaft und Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zwischen 2004 und 2011 arbeitete er den deutschen Medientheoretiker Friedrich Kittler und ist Mitherausgeber der gesammelten Werke, sowie des Programmierwerks Kittlers. Zwischen 2010 und 2013 lehrte und forschte er am Lehrstuhl für Medientheorie der HU Berlin mit Wolfgang Ernst. Er arbeitet an einer Dissertation mit dem Titel The Great Loop Forward. Unvollständigkeit und Technik zwischen China und dem Westen und war 2013 Visiting Fellow an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Neben seiner akademischen Tätigkeit ist Feigelfeld Autor, Übersetzer, Herausgeber und Kurator. 2019 wird er die Vienna Biennale kuratieren.