WE EXPLORE

Summer School 2019

The Rare Ability to Become Ocean
— A method for Ocean literacy

Istituto Svizzero, Rome
14 – 21 July, 2019
Public program Friday 19 July, 2019, 6 to 9pm

The question of Nature has been placed at the core of the Art Institute’s curricula in Basel for more than three years already. We became aware that the questions related to Nature and those on Gender contain interchangeable notions in many respects. For this reason, we have been inviting special guests to our seminars such as scientists, philosophers and artists…

WE ARE / KUNST

welcome

Wie stellt man ein Kunstinstitut vor? Das ist wohl die schwierigste Aufgabe für einen Ort, der so vieles ist: eine Institution mit Normen und Regeln und eine Gemeinschaft mit Eigenheiten und Stimmungen. Auch heute erscheint es immer noch als ein Luxus, diese beiden Elemente miteinander zu verbinden, sowie mit den Kursen, dem Unterrichten, dem Lernen, der Entdeckung des eigenen Selbst und der eigenen Praxis durch die Begegnung mit anderen.

Follow us on Facebook

We are
social

Follow us on Instagram

#institutkunst

Discourse

Promise No Promises: The Podcast!

A podcasts series produced jointly by the Art Institute and Instituto Susch / Art Stations Foundation CH

Promise No Promises is a podcasts series produced by the Women’s Center for Excellency, a research project between the Art Institute and the Instituto Susch—a joint venture with Grażyna Kulczyk and Art Stations Foundation CH.

Gender

The Women’s Factor

Das Women’s Center for Excellence ist ein Think Tank mit der Aufgabe, neue soziale Sprachen und Methoden zu bewerten, zu entwickeln und vorzuschlagen, um die Rolle von Frauen in Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technologie, sowie in allen Wissensfeldern, die heute mit dem Bereich der Kultur verwoben sind, zu verstehen.

Ocean

Art Is Ocean

In Nachfolge unseres Programms Art Is Science haben wir im Frühjahr 2018 eine neue Reihe von Seminaren, öffentlichen Vorträgen und Symposien gestartet, die sich dem Thema Ozeane widmet. Diese Serie führt das wachsende Interesse an Forschung, Erfahrung und an der Art und Weise, wie Kunstschaffende Natur und jene Disziplinen erforschen, die sie traditionell studieren, weiter. Sie initiiert auch unsere Zusammenarbeit mit der TBA21-Academy.