• Dorian-Orlando Weber, Der blaue Hummer, 2020, Öl auf Leinwand; Simone Steinegger, The legacy of hugs, 2020, Seide, Wolle, Neopren, Polsterstoff, Sand, Kork, Styropor, Federn, Stahl, Foto: Christian Knörr

  • 2020_LLJ_Institut_Kunst_Tissot_CHK.jpg Kelly Tissot, Hurdle and locket, 2020, Holz, Stahl; Mute mutt and deadspace, 2020, Digitalprints auf Aluminium, Holz, Foto: Christian Knörr

  • Lara Paratte, Deep down the oceans are rising hydrothermal vents, 2020, Tusche auf Zeitungspapier, Gravur auf Dias, Projektion; Céline Maria Brunko, Remember the earth’s crackles, 2020, Video- und Objektinstallation, Jutetuch, Stahlrohre, 2 HD Videos, Farbe, Ton, 6’5’’ und 5’, Foto: Christian Knörr

  • Lisa Maria Lurati, Stage for disappearance, 2020, Cyanotypie und Aquarell auf Leinen und Ton; Laura Bolliger, Komposition aus neun Teppichen, 2020, Acryl auf Teppich, Foto: Christian Knörr

  • Anna Zoe Bühler, We’re not even leaving the ground, 2020, Stahl, Gips, Audio; Mirjam Plattner, offset, 2020, Latex, Pigmente; Patricia Bucher, o.T., 2020, Wandinstallation, Fine Art Prints auf Papier (Epson enhanced, matt), Papierklebestreifen, Foto: Christian Knörr

  • Anita Mucolli, I used to stand by the window and the sun would almost burn my face, but that day, I remember clearly, it actually did., 2020, Raumkonstruktion und -inszenierung aus Holz, zwei Projektoren, diverses Mobiliar

  • Pável Aguilar, Fuga, 2020, zu Musikinstrumenten gemachte Muscheln

  • Manuel Queiró, Wall, Wall, Well, Well, 2020, Acryl- und Dispersionsfarbe auf der Wand

  • Cheyenne Oswald, verbandet, 2020, Violettglas, Hydrolat, PET, Vinyl; HD Video, Farbe, Ton, 24’

LIFE, LOVE, JUSTICE

«Next Generation»
Diplomausstellung Bachelor und Master Institut Kunst

Kuratiert von Nikola Dietrich und Chus Martínez
Kuratorische Assistenz Marion Ritzmann

23. bis 30. August 2020
Kunsthaus Baselland, kunsthausbaselland.ch

Download Pressetext


Video: Raphael Stucky
Sounds: Jennifer Scherler, Céline Maria Brunko und Gerome Gadient




Die diesjährige Bachelor- und Master-Diplomausstellung des Institut Kunst HGK FHNW zeigt neu geschaffene Werke von 50 Künstler*innen. Bereits zum fünften Mal ist das Institut Kunst im Kunsthaus Baselland zu Gast.

Life, Love, Justice ist die aussergewöhnlichste Ausstellung, die wir beide je gemacht haben – und zweifellos auch die am meisten ersehnte. Im letzten Semester ihres Bachelor- oder Master-Studiengangs am Institut Kunst HGK FHNW in Basel wurden die Künstler*innen, so wie wir alle, in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Aber sie wurden auch der Möglichkeit beraubt, weiterhin ihrer künstlerischen Tätigkeit in den Ateliers und Werkstätten nachzugehen. Als Praxis ist die Kunst in hohem Masse abhängig von der Berührung, vom Aufbau einer kontinuierlichen und beständigen Beziehung zum Material, zum Menschen, zum Leben. Plötzlich herrschte in unseren Köpfen eine bedrohliche Frage: Ist Kunst unter diesen Umständen überhaupt möglich? Wie wird sich dieser neue Status quo auf die jüngeren Künstler*innengenerationen auswirken? Wie werden wir den Kontakt zueinander aufrechterhalten können? Und den Dialog innerhalb einer erweiterten Gemeinschaft von Kunstschaffenden? Kunst und Künstler*innen haben eine entscheidende Rolle in der Gesellschaft gespielt, indem sie ihre Stimme erhoben und sich mit ihren Werken für soziale Gerechtigkeit und Umwelt, Gleichheit und Werte der Empathie und Fürsorge eingesetzt haben.


 

 


Technikpartner:


Medienpartner: