WHAT THE FUCK
Im Interpretationstaumel zwischen Kunst und Wirklichkeit

 

Workshop Video / Workshop Multimedia 

10. Mai 2017

 

 

 

Ein sexistischer, rassistischer Präsident in Amerika, Krieg und Terror, Millionen von Men- schen auf der Flucht, der Aufstieg populistischer Parteien, der Brexit, die Erosion des Ver- trauens in die Politik und in die Medien, Globalisierungsängste, der digitale Wandel, «post- faktische» Wahrheiten und «alternative Facts» – eine Vielfalt von Faktoren sorgt dafür dass wir irritiert, verwundet, ungläubig und/oder entsetzt nach Worten ringen:

 

What the fuck?
Was geht da vor?
WHAT THE FUCK IS REALLY GOING ON?

 

In einer Welt in der «Fakten» zu «gefühlten Wahrheiten» werden und die Grenzen zwischen Fake und Echt sich in einem Spiel der Verwirrung auflösen, fragt sich: Was bleibt der Kunst?

Wenn die Realität bereits radika- ler, absurder, irrealer und theatra- lischer als manche Kunst er- scheint, wie reagieren wir darauf?

Im Workshop Video und Multime- dia ergründen wir diese postfak- tische Welt mit unseren digitalen Medien und kreieren unser eigene «Reality Show».

 

Ist nicht jede vermeintliche Wahrheit eine Interpretation der vorliegenden Realität?
 

 

 

Dozierende Workshop Multimedia:

Philipp Gasser, Esther Hunziker

 

Dozierende Workshop Video:

Lena Maria Thüring, Martina Jung

 

 

green_line

 

 

 

Der Tank 
Campus der Künste Basel 
Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW 
Freilager-Platz 13 | Pavillon, CH-4023 Basel / Münchenstein
institut-kunst.ch/der-tank