Art Talks: Samuel Herzog



Mittwoch 7. November 2018, 17:30
Ateliergebäude, A 0.11 (Doppeldeckraum)

Öffentliche Vortragsreihe am Institut Kunst
→ Programm Art Talks Herbst 2018

Samuel Herzog lebt und arbeitet in Zürich. Seit 2001 kreist meine künstlerische Arbeit zentral um die fiktive Insel Lemusa (ehemals Santa Lemusa), die am 21. Juni 2001 in Basel aus der Taufe gehoben wurde. An diesem Tag habe ich auch die Firma HOIO gegründet, die kulinarische Spezialitäten von Lemusa importiert (früher Reis, Hülsenfrüchte, Zucker und Rum, heute nur noch Gewürze). Im Verlauf der Jahre habe ich außerdem ein achtköpfiges Redaktions-Team zusammengestellt, das sich für die Verbreitung der lemusischen Kultur einsetzt. Seither bin ich ein «wir». Die Geschichte von Lemusa wird in Ausstellungen, Kochkursen, Vorträgen, Publikationen und auf dem Internet erzählt. Sie besteht aus Porträts von Orten und Menschen, aus Rezepten und Reportagen. Lemusa spielt in all unsere Arbeiten hinein, auch in Projekte, die vordergründig nichts mit der Insel zu tun haben. Wir drücken uns zur Hauptsache in den Medien Text, Fotografie und Video aus.