Greetings from Paradise




Vernissage 17. Dezember 2019, 19:00 mit Speed Speech von Pedro Wirz
Ausstellung 18. Dezember 2019 bis 2. Februar 2020
Sonntag 12. Januar 2020, 19:00 Führung mit Astrid Kottmann, Philosophin

DOCK,Klybeckstrasse 29, 4005 Basel
dock-basel.ch

Mit: Cécile Baumgartner, Samuel Bron, Stefan Brucherseifer, Anita Mucolli, Anina Müller, Daniela Vollmer

Liebste Menschen
Hier ist es wunderbar, unaufhörliche Sonnenuntergänge, unberührte Traumstrände, was auch immer Mensch sich wünscht!
Wir hoffen, ihr kommt uns bald besuchen.
Greetings from Paradise

Sechs Basler Künstler*innen öffnen ihre paradiesische Welt und schreiben eine eigene Utopie, welche sich dem kahlen Beton der Stadt gegenüberstellt. Was das Paradies ist oder sein soll, wird von den Künstler*innen dekonstruiert und verhandelt. Wenn überhaupt die Rede von einem Paradies sein kann. Was für eine Notwendigkeit des Utopiegedankens gibt es in einer Welt, die von dystopischen Ereignissen überflutet wird? Inwiefern ist eine Utopie verhandelbar und wo wird sie radikal? Haben Roboter eher an diesem Ort einen Platz und werden sie den Osterhasen verdrängen? Greetings from Paradise ist eine Debatte zwischen aktuellen Entwicklungen und der Utopie, ins biblische Paradies zurückzukehren. Die selbst kuratierte Ausstellung sucht nach einer Möglichkeit der Koexistenz in einem «Utopischen Paradies».

Draussen macht sich der Winter breit und im DOCK zieht das Paradies ein. Es könnte nicht besser sein.